Blog zur Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen

Business-Model-Canvas
Business Model Canvas
Business Model Canvas 1024 576 Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle | digitalesB

Die Business Model Canvas (kurz: die BMC, Canvas = Leinwand) ist ein Tool für das strategische Management, um das bestehende Geschäftsmodell darzustellen, es zu diskutieren und strukturiert weiterzuentwickeln. Sie schafft dabei ein gemeinsames Verständnis für das jeweilige Geschäftsmodell – dies in einer sehr simplen Art und Weise -, sodass sie als Grundlage für eine gemeinsame Diskussion dienen kann und/oder unterschiedliche Geschäftsideen vergleichbar macht.

weiterlesen
Value Proposition Canvas
Value Proposition Canvas
Value Proposition Canvas 1024 576 Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle | digitalesB

Die Value Proposition Canvas (kurz VPC) ist ein Tool, um strukturiert Wertangebote zu entwickeln und auf vorhandene Kundenbedürfnisse abzustimmen. Sie hilft demnach, die Wertschöpfung des Geschäftsmodells zu verstehen und zu verbessern. Dabei kann das Tool sowohl für neue Projekte eine Hilfe sein, aber auch zur Optimierung von bestehenden Geschäftsideen verwendet werden. Gleichzeitig etabliert das Tool eine gemeinsame Sprache für die Geschäftsmodellinnovation in der Organisation.

weiterlesen
Pretotyping
Pretotyping
Pretotyping 1024 576 Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle | digitalesB

Pretotyping ist eine Vorgehensweise, um neue Produktideen oder Anpassungen bei bestehenden Konzepten so schnell & kosteneffizient wie möglich im Markt zu testen. Mit Hilfe einer stark vereinfachten Version des Produkts wird die Funktionalität simuliert, um das Interesse der Zielgruppe zu identifizieren. Dabei ist das Ziel, zu verstehen, ob potentielle Kunden eine Kaufbereitschaft für das Produkt hätten, sofern es existieren würde.

weiterlesen
Eisenhower-Matrix
Eisenhower-Matrix
Eisenhower-Matrix 1024 576 Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle | digitalesB

Die Eisenhower-Matrix (auch als Eisenhower-Prinzip oder Eisenhower-Methode bekannt), ist ein sehr einfaches Tool, um anstehende Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit zu kategorisieren und dadurch zu priorisieren. Namensgeber ist Dwight D. Eisenhower, der von 1953 bis 1961 der 34. Präsident der Vereinigten Staaten war. Es gibt jedoch keinerlei Hinweise darauf, dass der ehemalige POTUS die Methodik erfunden (oder von seinen Beratern erfinden lassen) hat oder sie gar selbst anwendete.

weiterlesen
New Work
New Work
New Work 1024 576 Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle | digitalesB

Heutzutage wird „New Work“ als Synonym für innovative Ansätze zur Transformation der Arbeitswelt verstanden, denen aber ein hoher betriebswirtschaftlicher Nutzen zugrunde liegt. Alte Strukturen werden hinterfragt, neue Arbeitsprozesse etabliert. Die großen Blöcke sind dabei der erhöhte Grad an Selbstorganisation, eine agile Umsetzung von Projekten und neue Konzepte beim Führungsstil durch das Management.

weiterlesen